Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

Sophie Gerloff gewinnt Jugend-Weltcup am Königssee

Cheyenne Rosenthal auf Platz 6 beim Junioren-Weltcup

 

Winterberg/Königssee. Die erst 15jährige Rennrodlerin Sophie Gerloff vom BSC Winterberg belegte beim 3. FIL Weltcuprennen der Jugend A am Königssee mit einem komfortablen Vorsprung von 0.70 Sekunden auf die zweitplatzierte Italienerin Verena Hofer den ersten Platz und feierte damit den größten Erfolg in ihrer noch jungen Sportlerkarriere. 37 Teilnehmerinnen aus 16 Nationen waren in der Deutsche Post Arena Königssee am Start. Nach einem zweiten und dritten Platz in den ersten beiden Weltcuprennen in Oberhof wird Sophie Gerloff in der aktuellen FIL-Gesamtweltcupliste
2017/18 nach drei Rennen hinter Hofer, die die beiden ersten Weltcuprennen gewonnen hat, nun auf Rang zwei geführt.

Die aus Medebach stammende Schülerin, im letzten Jahr bereits Deutsche Jugendmeisterin, besucht das vom Westdeutschen Skiverband und vom Nordrhein-Westfälischen Bob- und Schlittensportverband gemeinsam betriebene Sportinternat in Winterberg und wird dort am Stützpunkt als talentierte Nachwuchsrodlerin besonders gefördert.
Im dem gleichzeitig ausgefahrenen höherklassigen Weltcuprennen der Juniorinnen konnte Cheyenne Rosenthal, ebenfalls vom BSC Winterberg, am Königssee einen sechsten Platz erreichen. Sie ist bei Halbzeit der FIL Junioren-Weltcupserie 2017/18 viertplatzierte deutsche Rennrodlerin und muss mindestens diesen Rang in den noch ausstehenden drei Rennen behaupten, um sich eine Teilnahme an der Junioren-Weltmeisterschaft in Altenberg (02./03. Februar 2018) zu sichern.

Im Januar stehen noch zwei Rennen in Innsbruck-Igls und am 20./21. Januar das Weltcupfinale mit EM-Wertung in Winterberg auf dem Programm, bevor Bundestrainer Steffen Wöller die Junioren-WM-Mannschaft für Altenberg nominiert.

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück