Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

Rennrodel-Auftakt Jugend A & Juniorenweltcup

Große Premiere in Oberhof: Evita und Franziska starten im Doppelsitzer bei den Jungs

 

Winterberg. (ske) Die Vorfreude ist groß, die Spannung ebenso. Für die Nachwuchsrodlerinnen und -Rodler des Stützpunktes Winterberg (NRW/Hessen) geht es in dieser Woche los: Sie starten beim ersten und zweiten Jugend A und Junioren-Weltcup in Oberhof (7. bis 10. Dezember). „Die Mädels und Jungs sind bestens vorbereitet, sie freuen sich auf diese internationale Veranstaltung und die folgenden Rennen der Weltcup-Serie“, sagt Katja Haupt, die Stützpunkt- und Landestrainerin.

Mit sehr guten Chancen geht Cheyenne Rosenthal (BSC Winterberg) in den Weltcu der Juniorinnen. Die 17-jährige aus Winterberg-Silbach gehört dem C-Kader des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) an, belegte in der letzten Saison den 5. Platz im Gesamtweltcup und gewann die Deutsche Meisterschaft der Juniorinnen B. Sie könnte vor ihrem großen internationalen Durchbruch stehen. Ein großes Talent ist auch ihre Vereinskollegin Sophie Gerloff. Die 15-Jährige aus Medebach gewann im Januar 2017 in Winterberg den Deutschen Meistertitel der Jugend A und hofft auch im Weltcup (Jugend A) auf gute Platzierungen. Es ist ihr erster Einsatz im Weltcup und damit ihre internationale Feuertaufe.

Zu den heimischen Doppelsitzern: Hier gibt es eine Premiere der besonderen Art. Evita Köhne (17/BRC Hallenberg) und Franziska Padberg (15/BSC Winterberg) starten im Doppel-Weltcup in Oberhof - wohlgemerkt im Herren-Wettbewerb (Jugend A). Hintergrund ist, dass es künftig auch Doppelsitzer-Wettbewerbe für die Mädchen/Frauen geben soll. Die olympische Premiere findet bei den Olympischen Jugendspielen 2020 in Lausanne statt. „Evita und Franziska fahren erst seit gut einer Woche zusammen“, betont Katja Haupt. „Sie fahren bei den Jungs mit, weil es noch keine eigene Wettkampfklasse gibt. Die beiden sind sehr talentiert und ihnen bereitet der nicht einfache Doppelsitzer große Freude. Wir sind gespannt.“ Evita Köhne, auch Mitglied des deutschen C-Kaders und u. a. 2016 Deutsche A-Jugend-Meisterin, ist im
vergangenen Winter bereits im Einsitzer im Jugendweltcup gefahren, für Franziska Padberg ist es die Premiere im Jugend-Weltcup.

Premiere im Junioren-Weltcup feiert auch das „Hessen-Doppel“ Hendrik Seibert und Calvin Meister (KSV Reichelsheim). Die beiden, in der letzten Saison noch im Jugend-Weltcup am Start, gelten als große Talente. Erste und wichtige internationale „Sporen“ sollen sich die beiden 14-jährigen Henrik Altenhoff und Matteo Oberließen (BRC Hallenberg) verdienen. Das Jugend A-Doppel soll lernen, so Katja Haupt. Henrik und Matteo sind für Oberhof, Igls und das Weltcup-Finale in Winterberg nominiert. Den Weltcup in Königssee werden sie auslassen. Zwischendurch sollen sie u.a. bei der Landesverbandswoche weiter trainieren, um sich im mit großer Spannung erwarteten Finale an der Kappe bestens zu präsentieren.

Der Termin-Plan Jugend A & Juniorenweltcup Rennrodeln:
07./08. 12. 2017: 1. Weltcup Oberhof
09./10. 12. 2017: 2. Weltcup Oberhof
16./17. 12. 2017: 3. Weltcup Königssee
11./12. 01. 2018: 4. Weltcup Igls
13./14. 01. 2018: 5. Weltcup Igls
20./21. 01. 2018: 6. Weltcup und Weltcup-Finale in Winterberg

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück