Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

Enttäuschender Auftakt für Geueke/Gamm in Igls

Geueke: Wir müssen die richtigen Schlüsse ziehen


Innsbruck/Igls.
(ske) Nach dem Deutschen Meistertitel im Doppelsitzer vom letzten Wochenende in Winterberg und dem missglückten Start in die Viessmann Rennrodel Weltcup-Saison richten sich die Blicke nun nach vorn: „Wir müssen die richtigen Schlüsse aus den Ergebnissen ziehen, nach vorn schauen und es in Teilen besser machen“, sagte Robin Geueke nach dem Wochenende von Innsbruck/Igls. Gemeinsam mit David Gamm hatte der Doppelsitzer des BSC Winterberg beim ersten Weltcup-Rennen den neunten und im Sprintwettbewerb den elften Rang belegt. „Im Rennen am Samstag waren die Fahrten eigentlich in Ordnung, wir haben aber nicht den richtigen Speed erreicht“, meinte Geueke weiter. „Im Sprint am Sonntag sind wir mehr Risiko eingegangen. Wir hatten aber schon am Start einen Fehler, den wir zeitmäßig nicht mehr ausbügeln konnten.“

Bundestrainer Norbert Loch betonte, dass Robin Geueke und David Gamm ebenso wie Tobias Wendl/Tobias Arlt, die den siebten Rang belegten, „nicht das abrufen konnten, was sie in der Vorbereitung gezeigt haben“. Geueke und Gamm waren mit Optimismus, aber auch mit dem nötigen Respekt vor der Konkurrenz und der Bahn nach Igls angereist. Beide Rennen in Igls gewannen die Österreicher Thomas Steu und Lorenz Koller. Am kommenden Wochenende steht in Whistler die zweite Weltcup-Station auf dem
Programm.

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück