Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

Die Leichtathleten im TuS Hachenburg melden sich zur Ferienberichterstattung zurück


Bis auf einige Urlaubsabmeldungen, zum Glück nicht flächendeckend, wurde auch bei sommerlichen Temperaturen durchtrainiert. Während zuhause im Burbach Stadion unter Wassereinsatz fleißig trainiert wird, fuhren heute Hanna und Charlotte ins Hochsauerland. Obwohl der fast 800m hochgelegene Olympiastützpunkt Winterberg ebenfalls der Hitzewelle zum Opfer fiel, haben die Hachenburger Kufensportler das regelmäßige Anschubtraining wahrgenommen. Diesmal ging es zuvor in den Kraftraum. Unter der Leitung von Martin Safias wurde am Vormittag das Training mit der Langhantelstange verfeinert. Am Nachmittag ging es dann in die Garage der Anschubanlage auf der Kappe, direkt neben dem Veltins Eiskanal. Auch hier wurden Temperaturen jenseits der 30° gemessen. Nach 2 Stunden und 2 Kisten Mineralwasser ging nichts mehr. Zufrieden und ausgepowert traten Hanna Barton und Charlotte Candrix die Heimreise an. Aber die Hachenburger Kufensportlerinnen kamen auf der Heimreise nicht aus dem Schwärmen und haben die Trainingsvideos gemeinsam analysiert. Ein toller Tag in Hitzeglut beim NWBSV in Winterberg, Samstag geht es mit dem nächsten Anschubtraining weiter. Außerdem muss Niclas Trapp einen Leistungstest absolvieren.

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück