Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

Anschieberin Deborah Levi verpasst bei ihrem Weltcup-Debüt den Sieg

Sie wird mit Pilotin Stephanie Schneider Dritte


Lake Placid/Winterberg.
(Bü) Gleich bei ihrem Debüt im Weltcup war für Bob-Anschieberin Deborah Levi vom BSC Winterberg mit Pilotin Stephanie Schneider (BSC Sachsen Oberbärenburg) der Sieg in Sichtweite. Nach der Halbzeit-Führung reichte es in Lake Placid (USA) am Ende zu Platz drei. Levis Vereinskollegin Anna Köhler lenkte ihren Schlitten mit Lisa Sophie Gericke (Mitteldeutscher Sportklub Magdeburg) auf Rang sechs.

Mit elf Hundertstelsekunden Vorsprung führten Schneider/Levi nach dem ersten Lauf vor Elana Meyers Taylor/Lake Kwaza, doch daraus wurden nach einer unrunden Fahrt im zweiten Durchgang mit einem großen Fehler in der Ausfahrt der Kurve zwölf dann 48 Hundertstel Rückstand auf die Amerikanerinnen. Dazwischen schoben sich in der Endabrechnung als Zweite noch Christine de Bruin/Kristen Bujnowski (Kanada). Die Bronzeposition retteten Schneider/Levi mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung vor Mariama Jamanka/Franziska Bertels (BRC Thüringen/ESC Erfurt) ins Ziel.

Top-Startzeiten dank U-23-Vizeweitmeisterin Levi bildeten die Grundlage für den Erfolg. 5,46 Sekunden waren im ersten Lauf die beste Marke und 5,43 im zweiten Durchgang die zweitbeste Zeit, als Meyers Taylor/Kwaza mit 5,39 den Spitzenwert erzielten. Schneider zeigte sich glücklich, dass es für ihre Turbo-Anschieberin gleich beim ersten Weltcup-Einsatz zu einem Podestplatz reichte: „Das freut mich ungemein.“

Im Feld der nur 13 Schlitten landeten Köhler/Gericke mit der zweimal siebtbesten Laufzeit auf Rang sechs. Die Winterberger Pilotin bekannte: „Nach dem Training war es schon gut, was ich hier gezeigt habe – es ist aber auch ausbaufähig. Man merkt halt, dass wir hier relativ wenige Fahrten hatten.“ Die letzte Weltcup-Station ist am nächsten Samstag Calgary in Kanada. Dort entscheidet sich das Gesamtklassement, in dem weiterhin Olympiasiegerin Jamanka vor Schneider, Köhler und Weltmeisterin Meyers Taylor führt.

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück